Boxhandschuhe waschen: Worauf man achten muss

Jeder, der schon mal Boxhandschuhe getragen hat und beim Training oder Wettkampf so richtig auf „Betriebstemperatur“ kommt, kennt das Problem: Die Handschuhe sind danach innen ziemlich feucht. Das ist natürlich nicht zu verhindern, denn gerade in Handschuhen schwitzt man sehr stark und der Schweiß wird vom Innenfutter des Boxhandschuhs entsprechend schnell aufgenommen. Richtig unangenehm wird es, wenn die Feuchtigkeit bzw. der Schweiß im Handschuh verbleibt: Es entwickeln sich Gerüche und die Boxhandschuhe riechen relativ schnell nach „alten Socken“.

Wie kann man stinkende Boxhandschuhe verhindern?

Zunächst geht es darum möglichst wenig Schweiß ins Innenfutter gelangen zu lassen. Daher sollte man beim Boxen immer Boxbandagen tragen. Diese nehmen einen guten Teil der Feuchtigkeit auf. Die Bandagen können nach Benutzung einfach getrocknet bzw. gewaschen werden (meist auch in der Waschmaschine möglich).
Allerdings kann man trotz Bandagen nicht vollständig verhindern, dass das Innenfutter des Handschuhs Schweiß aufnimmt. Die Boxhandschuhe müssen daher direkt nach dem Training oder Wettkampf so gut es geht getrocknet werden, um die restliche Feuchtigkeit aus dem Innenfutter zu transportieren. Dazu gibt es mehrere Methoden und Tricks, die man beachten sollte:

  • Boxhandschuhe öffnen und an einem gut gelüfteten Ort trocknen (optimalerweise im Freien)
  • Die Handschuhe möglichst weit innen spreizen (z.B. mit einem Metallbügel, Brett oder ähnlichem), so dass Luft möglichst weit nach innen gelangt
  • Boxhandschuhe mit der Öffnung nach oben hinlegen, damit die Luft gut zirkulieren kann und die Feuchtigkeit abtransportiert wird
  • Zeitungspapier reinstopfen (nicht zu viel). Das Papier nimmt die Feuchtigkeit auf. Nach einiger Zeit (ein paar Stunden) kann man das Papier entfernen und die Handschuhe wie oben beschrieben austrocknen lassen. Statt Zeitungspapier kann man auch Küchenkrepp bzw. Küchenpapier oder Kaffefilter verwenden
  • Zusätzlich ratsam gegen Gerüche: Hygienespray verwenden. Die Substanzen dieser Sprays töten zusätzlich die Bakterien ab, die für die Zersetzung und den Geruch verantwortlich sind (Achtung: beim Kauf und bei der Benutzung auf Hautverträglichkeit achten)

Kann man Boxhandschuhe in der Waschmaschine waschen?

Auf das Waschen von Boxhandschuhen in der Waschmaschine sollte man eher verzichten. Das Obermaterial (Leder oder heutzutage meistens Kunststoff) würde spröde werden und könnte sogar einreißen. Daher wird die Waschmaschinenwäsche auch von den Herstellern meist nicht empfohlen.
Für das Waschen bzw. Reinigen des Obermaterials reicht ein feuchtes Tuch mit ein wenig Seife vollkommen aus. Wenn man die Tipps beachtet und vor allem immer konsequent seine Boxhandschuhe nach dem jedem Training trocknet, wird es so schnell keine Probleme geben mit Gerüchen.

Mehr Infos und eine Auswahl an guten und empfehlenswerten Produkten auf unserer Boxhandschuhe-Seite.


Kommentar schreiben


2 Kommentare

Die Tipps sind ja schön und gut, aber wenn so ein Geruch inerhalb von Boxhandschuhen drinne ist wie bekommt man den denn raus?
Waschmaschine ist ja ausgeschlossen & Es ist ziemlich schwer mit einem Lappen oder derartigem in den Boxhandschuh zu gelangen um für frische zu sorgen.

Also an die Hersteller dieses Berichtes, könnt ihr mir da weiterhelfen?

Hallo Sergji,

ja, das ist nicht so einfach, wenn der Geruch sich erstmal festgesetzt hat. Was du auf jeden Fall probieren solltest ist ein entsprechendes Hygiene Textilspray, wie z.B. das hier.

Viele Grüße

Damit diese Seite ordnungsgemäß funktioniert, platzieren wir kleine Datendateien auf Ihrem Gerät, die als Cookies bezeichnet werden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen